Vom Privathaus ins eigene Hotel

27.000 behandelte Kinder und 9.000 Erwachsene seit den Anfängen Weihnachten 1983, über 40 festangestellte Mitarbeiter, 310 Betten in mehreren Häusern - das sind die beeindruckenden Zahlen des Zentrums für Audio-Psycho-Phonologie in Sint-Truiden, Atlantis (Stand: Januar 2014).
 
Mit der Behandlung von einem Kind in seinem Privathaus begann die Erfolgsgeschichte von Jozef Vervoort und der APP in St.-Truiden. Fünf Jahre später reichte der Raum aufgrund der Nachfrage nach der Horchtherapie nicht mehr aus und die ersten Räumlichkeiten, ein paar Straßen vom Privathaus entfernt, wurden angemietet. Wiederum vier Jahre später, am 22. Juni 1996, zog das Zentrum komplett in das ehemalige Hotel Regency in der Schepen De Jonghstraat, unweit vom "Grote Markt", um.
 
Das Institut Atlantis ist heute das weltweit größte Zentrum und erfreut sich regen Zuspruchs aus vielen Ländern. Behandelt wird dort an 363 Tagen im Jahr - nur am 1. Weihnachtsfeiertag (25.12.)und Neujahr (1.1.) sind "hörfrei". Jüngster Hörgast war ein zwei Monate altes Baby, ältester ein 95 Jahre alter Senior.
 
Der gemeinnützige Verein Atlantis bietet seinen Gäste vom Einzelzimmer bis zum Appartement für sechs Personen variantenreiche Unterkünfte und in seiner Cafeteria abwechslungsreiches Essen. Besonders begehrt sind die Plätze in den Ferien; eine rechtzeitige Reservierung ist aus diesem Grund angeraten.